• WORKSHOPS UND VERANSTALTUNGEN

    Am Weinbrünnl **
    Mindelstetten / Bayern

Cottage Dreams of Spring

Einladung zum FrühlingsFreudenFest

**
OSTERN & FRÜHLING **
*
Aufbruch. NeuBeginn. Sichtbarkeit.
Die Welten erwachen auf allen Ebenen.
*
Wenn das Zarte das Harte durchbricht, die Knospen sich öffnen, die Schalen knacken und zerfallen, die „alte Haut“ abgestreift wird, das Innere im Außen sichtbar wird, in seiner vollkommenen Schönheit erstrahlt, die Welt in blühend-bunte Farben und Düfte taucht und die Sinnlichkeit unseres körperlichen Seins gefeiert und geehrt wird. Ja. Dann ist Frühling! ***
*
Wunderschöne, natürliche Energie. Ein sprudelnder Lebensstrom, der gelebt und erfahren werden will. ****
Wir freuen uns schon sehr auf Euren Besuch in unserem Reich.
**
Von ganzem Herzen, Alexandra Reif **
Alïya Morgenstern & die Feen ***
Wenn VERGANGENHEIT & ZUKUNFT
Sich GANZ im HIER & JETZT liebevoll miteinander verweben….
***
** DIE GESCHICHTE EINER WANDLUNG
von NordArt zu
RosenGarten & MondenHain **
 von Alexandra Alïya Morgenstern
***
Im April 1967 von zwei noch in München studierenden Eltern geboren, wurde ich im Alter von drei Tagen in den Haushalt meiner Großeltern mütterlicherseits mit zwei eigenen Kindern im Alter von 8 und 6 Jahren mit aufgenommen. Meine Großmutter war damals 49 Jahre alt, tanzte und lachte viel mit mir und vermittelte mir vieles von dem, was mich heute noch bewegt und berührt.
Nach dem Abitur 1986 sehnte ich mich danach, Tänzerin zu werden, hatte jedoch keinerlei Ausbildung zuvor in Ballett o.ä. erhalten. So entschied ich mich dafür, ein Studium in Mode-Design anzustreben und wählte zuvor eine Ausbildung im Schneider-Handwerk. Vier Jahre später wurde unser Sohn Maximilian geboren. Als alleinerziehende Mama arbeitete ich noch einige Jahre Teilzeit in der Firma, in der ich gelernt hatte und hatte viel Verbindung und Kontakt zu unserer skandinavischen HandelsVertretung. Sie luden mich ein, vor Ort mit zu arbeiten und so lernte ich Stockholm und auch Oslo kennen. Der Einladung nach Kopenhagen im August 2000 konnte ich leider nicht mehr folgen, da unsere Tochter Lara am 10. Oktober geboren wurde. Meinen zweiten Ehemann hatte ich 1999 beim Tanzen kennen gelernt und folgte somit der „Tradition meiner Eltern und Großeltern“, die sich ebenso beim Tanzen kennen- und lieben gelernt hatten.
***
Am 23. Mai 2005, einen Tag nach dem dritten Geburtstag unserer zweiten und jüngsten Tochter Maja, machte ich mich selbständig im Bereich Einzelhandel. Damals unterstützte mich mein Mann Matthias in vielen Belangen und war der NamensGeber für unser gemeinsames Tun. Wir nannten es NordArt. Und ich fügte noch die *inside gallery* hinzu.
Wir fuhren vorerst auf viele Märkte und eröffneten im Februar 2007 einen kleinen Laden mitten im Zentrum von Ingolstadt in Oberbayern, meinem Geburts- und Wohnort – mit skandinavischen Wohn-Accessoires und feiner, romantisch-nostalgischer Kinderbekleidung. Hier, in einem Raum von 25 m²,  fing ich an, zu träumen. Zu träumen von einem Ort, der zu einer wundervollen Heimat für all die schönen, romantischen und nostalgischen Erzeugnisse, *LiebSeeligkeiten*, wie sie meine HerzensSchwester Alice Troll nennt, werden könnte. So kam es, daß uns bereits 2008 zum ersten Mal ein Ruf ereilte. Ein Ruf zurück zur Quelle. Wir besichtigten zum ersten Mal das Haus Am Weinbrünnl, was damals jedoch schon einer anderen Familie zur Vermietung versprochen war.  Darauf hin bereisten wir vier Jahre lang ganz Deutschland und sahen noch viele Häuser und Wohnstätten. An der Ostsee. An der Nordsee. Im Wendland. Im Bayerischen Wald. Um nur einige zu nennen. Doch keines ging mit uns beiden gleichzeitig in Resonanz.
***
Vier Jahre später war klar, daß wir Friedrichshofen bei Ingolstadt, wo meine Familie mütterlicherseits über vier Generationen vor mir tief verwurzelt und wohnhaft war, verlassen und den Laden in der Stadt schließen würden. Im selben Moment, als ich die Suche nach einer neuen Heimat aufgab, war es *reiner Zufall*, daß das Haus Am Weinbrünnl wieder frei wurde, ich es im Internet erneut entdeckte und wir dieses Mal mit den Besitzern einen Mietvertrag abschließen konnten. Zu dieser Zeit fühlte ich mich erschöpft und müde. Der wirtschaftliche Erfolg hatte sich nicht eingestellt, der Spagat zwischen Mutter und Ehefrau mit einer Familie mit drei Kindern und zugleich Inhaberin eines Ladens mit mehreren Mitarbeiterinnen war für mich kaum zu bewältigen.
***
Ende Januar 2012 zogen wir zu fünft mit „Sack und Pack“ in das Haus an der Quelle. Eine Woche später kam ein Rüde, ein Husky/ Retriever Mischling mit dem Namen Marley als Welpe zu uns. Eineinhalb Jahre später auf drängenden Wunsch unserer jüngsten Tochter gesellte sich noch eine Chihuahua-Hündin mit dem Namen Chloé dazu. Über tägliche Spaziergänge mit den beiden feinen SeelenHunden (mittlerweile begleiten uns auch unsere drei *alpenländischen SchamanenKatzen*, wenn sie Lust dazu haben) in der wundersam uns umgebenden Natur begann eine innere und äußere SeelenWandlung, welche auch mehr und mehr Zeit in Anspruch nahm. Es folgten Seminare, Ausbildungen (jüngstens zur *Art of Allowing Facilitator* bei der Amerikanerin Flora Aube), Workshops, Kurse, Reisen, Festivals, Unmengen Literatur und täglich Facebook als Eigentherapie-Forum …. dazu unendlich viele E-Mails und Sprach-Nachrichten an viele liebevolle HerzsensSchwestern und HerzensBrüder, viele feine und sehr real fühlbare Begegnungen und Berührungen mit vielen SeelenFrauen und SeelenMännern…. 13 Jahre freitags freier, kreativer Tanz und 3 Jahre dienstags Flamenco …  Es wurde wieder hell in meinem Leben. Eine Zeitlang widmete ich mich noch unserem Online-Shop, was mich aber nicht begeisterte, da Online-Verkäufe ohne Berührungen und direkten Kontakt mit den Menschen statt finden. Dafür entstanden in dieser Zeit 9 Seiten in Facebook, unter anderem
Die TraumWandlerin und SeelenMorgenLicht
sowie meine eigene Seite als Künstlerin
ALÏYA MORGENSTERN ~ THE ART OF SACRED DREAMS.
***
Im März 2015 ging mein Mann Matthias beruflich nach Mexiko, wo er im Juni 2017 tödlich im Meer verunglückte. Ich schloß die Tür zu NordArt, auch ganz innerlich. Und fing langsam und äußerst achtsam an, mich wieder neu zu finden, indem ich ganz körperlich und sehr bewußt einen Schritt vor den anderen setzte. Immer wieder Pausen einlegte, um zu fühlen und zu erkennen, was die Anbindung an die innere und äußere Quelle mir vermitteln und wohin der Weg mich führen will. Blicke ich heute zurück, sehe ich eine wahrlich große FÜLLE in allen Bereichen. Dafür bin ich zutiefst dankbar.
Und nun – heute, jetzt und hier- verwebt sich das Vergangene mit all dem Neuen, was sich mir in den mittlerweile 10 Jahren hier an diesem so tief von vielen NaturWesen beseelten WunderOrt an einer WasserQuelle eröffnet hat. Der neue Name
***
RosenGarten & MondenHain
* fine sensual soul *
***
ist dieser Quelle meines Herzens entsprungen. Der Ort war in vergangenen Zeiten mit Sicherheit von Kelten besiedelt wie so viele Orte und Plätze hier im Nationalpark Altmühltal. Und ebenso ein Heiliger Hain. 1945 erbaute ein Spediteur das Haupthaus hier wie auch das Haus für seine Angestellten mit Garage. Die Quelle, die sich im Osten direkt vor dem Wohnhaus in 3 m Tiefe befindet, mündet heute in den Teich, der ehemals als Schwimmbad für die Anwohner des Dorfes diente. Der Ort Mindelstetten, 20 km nordöstlich von Ingolstadt, ist zudem durch die Heiligsprechung der im Februar 1882 geborenen und im Oktober 1925 verstorbenen Anna Schäffer, einer deutschen Mystikerin, im Oktober 2012 durch den Vatikan zum Pilgerort für viele christlich Gläubige geworden.
Es freut mich zutiefst, daß dieser NeuBeginn seit einigen Jahren von vielen, fein*sinnigen Menschen begleitet wird. Menschen, die Teil haben, Teil sind, Teil sein werden. Im Oktober 2020 habe ich mit liebevoller Unterstützung die Garage geräumt, neu geordnet und sortiert. Mich wieder erInnert, was mich einst zum Tun bewegt, berührt und inspiriert hat und es innerhalb von zwei Wochen mit vielen feinen Frauen -echte Zauber Feen!!!! – zu neuem Leben erweckt. Konzerte, VollmondFrauenKreise, JahresKreisFeste, KlangReisen, Innere und Äußere MalReisen, TanzReisen und vieles mehr haben hier an diesem Ort bereits statt gefunden. Ein feines und wunderschönes Fundament.
***
In den vergangenen Jahren durfte ich sehr intensiv lernen, daß mein Fühlen ein immens hilfreiches und feinsinniges Instrument ist, um im gesamten Sein aus Körper, Geist und Seele einen achtsamen und sehr lebendig erfüllten Weg zu gehen. Einen Weg der Freude, des Glücks und der Liebe. Mich einzustimmen. Einzulassen. Einzumitteln. Mit meiner Seele liebevoll zu tanzen.
Freu mich auf alles, was noch kommen mag.
Mein Gefühl sagt mir sehr klar: Es wird gut werden. Sehr gut sogar.
SEGEN FÜR UNS ALLE.
***
In Dankbarkeit für alle liebevollen Begleiterinnen & Begleiter. SeelenHüterinnen & SeelenHüter.
Von ganzem Herzen und in Liebe,
** Alexandra Alïya Morgenstern **
13. März 2022
**

FrühlingsOsterVerkauf in Garage & Garten mit Osterfeuer

** am Samstag, 16. April 2022 **  Verkauf von 11-17 Uhr **

** OsterFeuer zu VollMond ab 18:30 Uhr **

Die Ur*Weibliche Kraft ist wie das Wasser, welches sich stets bewegt und seine Wege findet. Manches Mal ein tief in sich ruhender See. Manches Mal in Wallung und intensiver Bewegung. Und natürlich auch all die Nuancen dazwischen. 🙏❤️
 
Die Orte, die wir bewohnen, sind tief mit unserem gesamten Sein verbunden. Wir entscheiden selbst, was darin Raum bekommt und was nicht. In vollkommener Klarheit. ❤️ A*MA 🐲🐉
 
Freue mich über jede und jeden, der sich hierher gerufen fühlt.
 
Ab 18:30 Uhr werde ich ein OsterFeuer zu Vollmond entzünden. Dieser Vollmond wird auch Ostermond, Grasmond, Rosa Mond, Pink Moon genannt. Ein herzliches WILLKOMMEN im Heiligen Kreis am Feuer der MondSchwestern.
 
Alles Liebe und allen Segen,
Alexandra Alïya Morgenstern
www.aliyamorgenstern.de

Die FrühlingsGöttin OSTARA **

❤ ❤ ❤ ❤ ❤
Willkommen, liebe Gäste,
Willkommen, liebe Frauen,
Willkommen, liebe Männer,
an einem Ort zwischen Traum & Realität.
Einem Ort zwischen den Welten.
Einem Ort voller Poesie und uralten BaumHütern des Landes.
Einem Ort, an dem Weiblichkeit & Kreativität von ganzem Herzen erwünscht und Willkommen sind.
Ein Garten, der weiterhin wachsen und erblühen möchte.
***
Die Gemeinde Mindelstetten in Oberbayern im Landkreis Eichstätt am Rande des Altmühltals mit knapp 1.700 Einwohnern ist vielen bekannt durch die Mystikerin und im Oktober 2012 vom Vatikan Heilig Gesprochene Anna Schäffer (1882-1925). Ihr Geburtshaus wie auch ihre Grabstätte sind hier am Ort.
Das Haus, welches 1945 von einem Spediteur erbaut wurde, wie auch das Grundstück mit seinen 7.500 m², haben wir vor 14 Jahren zum ersten Mal besichtigt und vor 10 Jahren gemietet. Es liegt hinter dem Ortsschild von Mindelstetten am Rande eines kleinen Waldstücks mit vielen feinen Bewohnern, denen ich ab und an auf meinen täglichen Spaziergängen mit meinen beiden Hunden und sogar den Katzen (wenn sie Lust dazu haben), begegne.
Es wurde liebevoll von den jetzigen Besitzern renoviert, so daß es moderne Annehmlichkeiten bietet und zugleich seinen ursprünglichen Charme bewahrt hat. Vor der Haustür im Osten entspringt in 3m Tiefe eine Wasserquelle, deren Name mir eines Nachts ins Bewußtsein kam: das Weinbrünnl. ❤
Selbst bin ich seit vielen Jahren auf *Forschungsreise* zu unseren kulturellen Wurzeln hier in Deutschland. Und wurde stets an sehr besondere Orte geführt, was häufig mit einem Auftrag, einer Aufgabe verbunden war. So durfte ich vieles lernen, erfahren und entdecken, wofür ich zutiefst dankbar bin.
Auch hier in West-Europa, in Deutschland, in Bayern gab es sogenannte Indigene, Schamanen, MedizinFrauen und MedizinMänner, Druiden, Zaunreiterinnen und vieles mehr. Unsere Vorfahren, Ahninnen und Ahnen, das Volk der Germanen und der Kelten hinterließen uns auf ihre ganz eigene Art und Weise Botschaften und Weisheiten, welche uns zugänglich werden, wenn wir uns dafür öffnen.
Verbinden wir uns wieder liebevoll mit unseren Vorfahren in aller Wertschätzung und Anerkennung, fühlen wir unsere tiefe Verwurzelung an dem Ort, an dem wir zuhause sind. Und haben zugleich Zugang zu einer tiefen urwüchsigen Kraft.
Nach 10 Jahren intensiver Wandlung & Innenschau verwebt sich nun ganz im Hier und Jetzt das Vergangene mit all dem Neuen, was sich an diesem so fein von vielen NaturWesen beseelten Ort voller Magie und Wunder an einer WasserQuelle eröffnet hat. Der Name RosenGarten & MondenHain * fine sensual soul * ist dieser Quelle meines Herzens entsprungen.
Für mich ist der Platz hier mit allem, was ihn an Natur & Ursprünglichkeit umgibt, Teil eines Heiligen Hains. Ein Ort, an dem Menschen in aller Achtsamkeit und Wertschätzung mit allem, was sie hier vorfinden, zusammen kommen, feiern, zelebrieren, schöpferisch tätig sein können. Ein Ort, an dem unser gemeinsames Sein und Wirken eine feine Verbindung zwischen Erde und Himmel erschafft.
Konzerte, VollmondFrauenKreise, JahresKreisFeste, KlangReisen, Innere und Äußere MalReisen, TanzReisen und vieles mehr haben hier an diesem Ort bereits statt gefunden. Ein feines und wunderschönes Fundament.
***
Wir erinnern unsere Wurzeln und feiern das Neue Erwachen des Lebens, indem wir die germanische FrühlingsGöttin OSTARA mit in unseren Kreis am Heiligen Feuer einladen und somit unser germanisches und keltisches wie auch unser christliches Erbe in Würde annehmen und miteinander verweben können. In uns ist alles lebendig.
Der Name „Ostara“ stammt vom lateinischen Wort „Aurora“ ab, was „Morgenröte“ bedeutet. Die Göttin der Morgenröte steht sinnbildlich für das Wiedererwachen der Natur und den Beginn neuen Lebens. Die Göttin der Fruchtbarkeit und des Ackerbaus bringt Licht, Wärme und Energie in die Welt.
***
Ich freue mich sehr, daß wir sehr besondere Gäste hier willkommen heißen dürfen, die das gesamte Wochenende mit mir gestalten werden:
Sonja Rohm & ihre Motherdrum
& Alice Troll- Mondfeuer aus dem Eibenwald in Pfaffenhofen
Und Unterstützung von zwei weiteren HerzensSchwestern erhalten, die mit uns schon so vieles geteilt haben.
Willkommen, liebe Martina Stegmann und liebe Susanne Gerth! *** ❤
~~~~~
Ich freue mich so sehr.
SEGEN FÜR UNS ALLE.
Möge unser gemeinsames Sein & Wirken zum GEBET FÜR DEN FRIEDEN IN ALLEN WELTEN werden.
Von ganzem Herzen,
Alexandra Alïya Morgenstern
❤
Weitere Veranstaltungen sind geplant ***